Schule am Voßbarg


Header Section


Main Content

Sexting

Sexting

Sexting ist offenbar ein neuer Modetrend, den die Stars und Promis auf der öffentlichen Bühne vor machen (z.b Miley Cyrus). Doch oft ist Sexting unfreiwillig, denn einige Bilder gelangen unwissend ins Netz, z.B. wenn man sich leicht bekleidet oder nackt ablichtet, dies einer Freundin schickt und man denkt, dass sie es für sich behält oder man Komplimente bekommt, dass man gut aus sieht.

Ungewolltes Sexting passiert auch, wenn der Freund einen bittet solch ein Foto zu schicken und er es dann in seinem Freundeskreis weiter verbreitet. So gelangt es schnell ins Netz, oft fallen aber auch Sprüche wie: „Ich dachte, du liebst mich“ oder: „Wenn du mir das nicht schickst, erzähle ich deinen Eltern von unserem Chat". Manche setzen sich dann unter Druck und denken, dass die Person dann sauer ist oder einem die Freundschaft kündigt oder in der Beziehung Schluss macht.

Fotos, die einmal im Netz sind, sind dort für immer!!!

Tipp: Am besten erst gar keine solchen Fotos machen, auf jeden Fall aber diese nicht weitergeben.

Das sind Folgen von Sexting:

 

§ 201a StGB Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen
Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe

§ 184 StGB Verbreitung pornographischer Schriften
Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe

§§ 185-187 StGB Beleidigung, Üble Nachrede, Verleumdung
Freiheitsstrafe bis zu zwei (bei Verleumdung bis zu fünf) Jahren oder Geldstrafe

§ 253 StGB Erpressung
Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe


 

http://www.juuuport.de/web-thema/sexting-alle-nackt-oder-was/?from=post_of_month


 

Und hier noch ein kleines Video zu dem Thema:

http://www.youtube.com/watch?v=O9CRUiQd6Ew